Allgemein

Unsere Top 3×3 #Mascha

 

In unserer inzwischen beinahe traditionellen Reihe der Top 3, möchte ich mich dieses Jahr Pilzen, Bildern und natürlich wieder Büchern widmen.

Bücher

Aus den vielen Büchern, die ich übers Jahr gelesen habe, lassen sich nicht so leicht drei herausnehmen, die für mich die herausragendsten waren. Es ist eher eine Entwicklung, die dann zu diesen gleich vorgestellten, geführt hat. Ohne all die anderen gäbe es diese hier auch nicht.

1.) Didier Eribon, Gesellschaft als Urteil, edition Suhrkamp, 2017

In diesem Buch greift der französische Soziologe viele Themen seines Vorgängers Rückkehr nach Reims wieder auf. Er beschreibt, wie die Gesellschaft Urteile ausspricht, Grenze errichtet und Individuen in eine hierarchische Ordnung bringt.

Sehr spannenden im Hinblick von Milieudiskussion und Milieuüberwindung.

2.) Anna Opel, Ruth Moabit, Edition Fototapeta, 2019

Diese Geschichte erzählt die Leben zweier Frauen in Berlin Moabit. Die eine ist eine junge Eritreern, die nach einer langen Flucht in Moabit landet. Die andere eine Deutsche, deren Leben gerade in die Brüche geht. Noemi nimmt Rahua auf, aus einer Zweckgemeinschaft entwickelt sich eine vorsichtige Freundschaft.

3.) Tarjei Vesaas, Das Eisschloss, aus dem Norwegischen von Hinrich Schmidt-Henkel, OT: Is-slottet (1963), Guggolz-Verlag,

Dies ist ein märchenhafter, dichter Roman über zwei elfjährige Mädchen, die sich in einem finnischen Dorf anfreunden. Sie streifen durch die winterliche Landschaft bis plötzlich eine der beiden verschwindet.

Pilze

ZUNÄCHST: Ich möchte ganz bewusst keine Bilder meiner Funde zeigen, weil ich keine Spezialistin bin.

BITTE: Wenn ihr gerne Pilze sucht, findet und verzehrt, dann macht Schulungen und Führungen und verlasst euch nicht nur auf Bücher und Internet.

1.) Riesenschirmling oder Parasol

Den finde ich sehr verlässlich in den umgebenden Wäldern. Die Größe variiert von Paukenschlägel bis Pärchenregenschirm.

Früher aß ich ihn gerne wie ein Wiener Schnitzel paniert. Inzwischen trockne ich in kleingeschnitten im Backofen und kannfit den intensiven Schnitzer viel Gerichte, von Gemüsepfanne über Gulasch, verfeinern

2.) Krause Glucke oder Fette Henne

Die Krause Glucke findet man an Stümpfen von Nadelbäumen, vor allem der Kiefer. Sie erinnert an Korallen oder Badeschwämme und schmeckt in Butter mit ein wenig Kümmel, Salz und Pfeffer himmlisch gut.

3.) Austernseitlinge

Diesen Winter fand ich das erste mal ein Riesenbüschel Austernseitlinge an einem Laubbaum. Bisher kannte ich sie nur aus dem Supermarkt und getrocknet aus dem Asia-Shop. Dieser Pilz braucht in der Pfanne etwas länger, bis er gar ist. Auch getrocknet schmeckt er noch intensiver. Ein wunderbarer Heilpilze.

 

Bilder

1.) Vincent van Gogh, Geräucherte Heringe, 1886

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist IMG_CHAPTER01_ADDITIONAL_HEADER-1024x576.jpeg

Die Stillleben des Künstlers haben auf mich vor dem Hintergrund der schnell gemachten Fotos unserer Zeit eine besondere Kraft, möglicherweise dienten sie seiner Zeit einem ähnlichen Zweck.

Das schnelle Malen von alltäglichen Szenen war aber sicherlich auch eine Art Fingerübung, skizzenhaft wird der Stand des Künstlers dargestellt. 

In dem oben genannten Bild sind die starken Hell-Dunkel-Kontraste, die Van Gogh bei den Alten Meister studierte gut erkennbar.

 

2.) Pablo Picasso, Stillleben vor einem Fenster, 1919

30 Jahre später entstand dieses Stillleben. Es war eine Zeit, in der Picasso sowohl kubistische, wie auch klassizistische Bilder malte. Im Gegensatz zum vorigen Bild strahlt hier das Licht und die Wärme ins Zimmer. Jugendlich und frisch kommt der Tag einem entgegen.

 

3.) Paula Modersohn-Becker, Stillleben mit blauem Kasten, 1907

Dieses Bild entstand nach Modersohn-Beckers zweitem Parisaufenthalt.

Im Mittelpunkt des Bildentwurfs steht die Frage nach der Anordnung der Gegenstände, die mit kräftigem Strich und dunklen Konturen umrandet stark auf ihre geometrische Form reduziert werden. Gerade die Formgebung und die Farben bestimmen ihr Werk und mich berührt dieses sehr.

Ich wünsche allen eine ruhige und entspannte Weihnachtszeit und einen fröhlich leichten Beginn 2020!

 

Eure Mascha

 

You Might Also Like...