Genuss

Delicious Spring! Über Spargel & Erdbeeren…

…hi liebe Leserinnen!

Heute ist es wieder soweit! Wir präsentieren Euch Lebensmittel, mit denen Ihr aktiv etwas für Eure Gesundheit tun könnt. Mit einer ausgewogenen und gesunden Ernährung kann jede/r etwas gegen die Entstehung von Krebs und anderer Erkrankungen tun. Wir sind davon überzeugt: Essen ist ein elementarer Bestandteil der persönlichen Lebensqualität und des Wohlbefindens.

„Der  Mensch ist, was er ißt.“ (Ludwig Feuerbach)

Die Spargelsaison hat wieder begonnen. Wir lieben dieses Gemüse! Es gibt ihn weiß, violett oder grün und nur zwischen April und Juni aus heimischen Anbau.  Spargel ist nicht nur lecker sondern auch unglaublich gesund und hat wenige Kalorien. Er besteht zu über 90% aus Wasser. Doch warum ist dieses Gemüse eigentlich so gut für die Gesundheit?

Spargel enthält Kalium, Phosphor, Calcium und Natrium sowie die Vitamine A, B1, B2, E und Vitamin C. Außerdem stecken im Spargel diverse sekundäre Pflanzenstoffe. Die Saponine sind mitverantwortlich für den typischen Spargelgeschmack und zählen zu den wichtigsten bioaktiven Substanzen des Gemüses. Sie haben zahlreiche medizinische Eigenschaften und wirken z. B. stärkend, schleimtreibend und schleimlösend, entzündungshemmend, harntreibend und hormonstimulierend. Spargel ist außerdem reich an Ballaststoffen, welche die Verdauung auf ganz natürliche Weise anregen.

Die Spargelsorten erhalten ihre unterschiedliche Farbe durch die Art und Weise des Anbaus. So wächst der Grünspargel oberhalb der Erde. Durch die Sonnenstrahlen wird der Pflanzenfarbstoff Chlorophyl produziert, der die Stangen grün färbt. Im Gegensatz dazu wächst weißer Spargel unter der Erde, wodurch er kein direktes Sonnenlicht erhält und weiß bleibt. Im Vergleich zu den weißen und violetten Stangen zeichnet sich der Grünspargel durch einen intensiveren herzhaften Geschmack aus. Der Vorteil ist, dass das Schälen entfällt. Es reicht, ca. 1-2 cm vom unteren Ende abzuschneiden.

Kurz nach dem Saisonauftakt mit Spargel beginnt auch wieder die Erdbeersaison. Wir lieben diese saftigen und leckeren Beeren, die zur Familie der Rosengewächse gehören und anders als die meisten Früchte, ihre Samen an der Außenseite hat.

Erdbeeren gehören zu den gesündesten Beeren und sind reine Nährstoffbomben. Die roten Früchte sind reich an gesundheitsfördernden Phyto-Nährstoffen, Mineralien (Kalium, Mangan, Fluor, Kupfer, Eisen, Jod) und Vitaminen (A, C, E, K, B1, B2, B3, B6). Erdbeeren besitzen extrem hohe Mengen an den phenolischen Flavonoiden, die gegen Entzündungen, neurologische Erkrankungen und Krebs wirken können.

100 Gramm Erdbeeren decken fast den täglich empfohlenen Bedarfs an Vitamin C, welches im Körper als ein leistungsfähiges und natürliches Antioxidans wirkt. Mit Hilfe vom Vitamin C entwickelt der Körper eine Resistenz gegen Infektionserreger, wirkt gegen Entzündungen und fängt schädliche freie Radikale ab.

Der hohe Gehalt der B-Vitamine in der Erdbeere unterstützt die Verstoffwechselung von Kohlenhydraten, Proteinen und Fetten. Das Vitamin A und E schützen vor der Alterung der Haut und verhindert verschiedenste Krankheitsprozesse.

Und nun… das Rezept!

Passend zur Saison gibt es ein Lieblingsrezept, welches super leicht, gesund und lecker ist. Am besten Ihr kauft das Obst und Gemüse aus regionalen/ökologischen Anbau. Der farbenfrohe Salat kann lauwarm und kalt gegessen werden, als Hauptgericht oder Beilage. Auf den Einsatz von Gewürzen und Kräutern verzichte ich. Das frische Eigenaroma soll im Vordergrund stehen.

Die schwarzen Linsen sorgen für eine extra Portion Superfood. Die Hülsenfrüchte verfügen über einen hohen Eiweiß- und Ballaststoffanteil und enthalten zudem viele komplexe Kohlenhydrate. Die Ballaststoffe sorgen  für eine lang anhaltende Sättigung, eine gute Verdauung und unterstützen das Immunsystem, indem sie Giftstoffe aus dem Darm aufnehmen und ausscheiden.  Belugalinsen – auch Kaviarlinsen genannt – zerfallen beim Kochen nicht so leicht wie andere Linsensorten und sind daher perfekt für Salate und als Beilage. Sie haben einen fein nussigen Geschmack.

 

Spargelsalat mit Erdbeeren

Zutaten für 2 Personen

♥  1 Bund grüner Spargel

♥  1 Schale Erdbeeren

♥  1 Tasse Belugalinsen

♥  1 Mozarella, Mozarellakugeln oder ½ Fetakäse

♥  5 El neutrales Öl, 2 EL heller Balsamicoessig, Saft einer Limette, Agavendicksaft oder andere Süße

♥  Pfeffer, Salz

 

Zubereitung

Die Linsen in einem Sieb waschen und 1 Tasse Linsen mit 3 Tassen Wasser zum Kochen bringen. Bei geringer Temperatur für 20 Minuten garen. Übrig gebliebenes Kochwasser abgießen. Erst dann salzen. Linsen zum Abkühlen in eine Schüssel geben.

Den Spargel waschen, trocken tupfen und das untere Ende abschneiden. Die Stange in ca. 3cm lange Stücke schneiden. Die Köpfe separat legen. In 3 EL Öl den Spargel 10 Minuten braten, dann die empfindlichen Köpfe dazu geben und 5 weitere Minuten garen. Zwischendurch vorsichtig wenden. Der Spargel sollte noch bissfest sein. Etwas abkühlen lassen.

Die Erdbeeren waschen und putzen. Je nach Größe 1-2 mal durchschneiden. Kleine Beeren ganz lassen.

Den Käse würfeln oder die Mozarellakugeln halbieren.

Aus dem restlichen Öl, Essig, Limettensaft, Süße, Salz und Zucker ein Dressing anrühren.

Alle Zutaten vorsichtig miteinander vermengen und dann ganz schnell aufessen!

 

 

Viel Freude beim Nachkochen und entspannte Pfingsttage!!

Bis bald,

Katja

You Might Also Like...