Prävention mit Save Your Boobs

Listen to your Boobs!

Unsere blog buddys von Save your Boobs sind zurück, es geht wieder um Prävention und Körperbewusstsein, Wahrnehmung, und Erkennung mit einem tollen Beitrag von Anna! Here you go:

 

Ich möchte eine kleine Anekdote aus meinem jungen Leben mit euch teilen.

Im Teenager-Alter gehörten Reiterferien für mich jedes Jahr zum Sommer wie die Pommes im Freibad dazu. Das letzte Mal mit 13 Jahren endete jedoch leicht dramatisch, als mein Körper zu mir flüsterte: Jetzt, wenn du am wenigsten damit rechnest und sowieso überhaupt nicht weißt was dich erwartet, hier deine erste Regelblutung – BÄM!

Auch wenn ich die Periode damals wahrscheinlich noch mit einem Papierschnipsel hätte aufhalten können, bin ich meiner Mama am letzten Tag schluchzend in die Arme gefallen. Genau wie meine Tränen, schoss auch die Neuigkeit aus mir heraus. Ich war gerade deshalb so geschockt, weil ich einer festen Überzeugung war: Das kann bei mir noch lange nicht passieren. Schließlich könnte ich ja von nun an Kinder kriegen und dafür sind meine Brüste doch noch gar nicht groß genug, um so ein Baby zu versorgen! Dass sie zum Wachsen ja im Fall der Fälle noch mindestens 9 Monate Zeit hätten, musste mir erstmal behutsam von Mama verklickert werden.

Süß.

Meine Oberweite als Indikator dafür, was in meinem Körper vorgeht – an sich ja ein vorbildliches Körperbewusstsein. ABER… ähnliche Gedanken haben sich bei mir anfänglich auch in Bezug auf Brustkrebs eingeschlichen: Besonders viel ist ja gar nicht da, wo sollten sich denn dann irgendwelche Knoten bilden?

Aber diesmal kann ich das bewusster angehen, denn diese Denke, dass mir meine Brüste im besten Fall verraten, was in meinem Körper so vorgeht, kommt sehr gelegen.

Sind meine Tage pünktlich? Regnet es gleich? Sollte ich mal wieder einen Checkup bei meiner Frauenärztin anfordern, weil sich beim monatlichen Abtasten irgendwas anders anfühlt als beim letzten Mal?

All das verraten meine besten Freundinnen am Körper, wenn ich ihnen nur zuhöre. Also: Listen to your Boobs – not only when they’re calling for you!

Anna