Sarahs Beitrag - Leben! mit BRCA

Sarahs Beitrag!

Heute könnt Ihr den ersten Text von Sarah lesen. Diese junge Frau aus Berlin hat uns mit ihrer Lebenslust und Ideen total begeistert! Mehr über Sarah erfährt hier unter Gäste, sie wird immer wieder hier aus ihrer Erfahrung mit dem BRCA2 berichten. Wir freuen uns auf ihre regelmäßige Besuche bei uns. Welcome Sarah!! 🙂

_____________________________________________________________________________

Ich stehe nach drei Monaten Chemo in der Schlange bei der Post, um eine Shopping Sünde zurückzuschicken als mein Handy klingelt. Die Ärztin aus der Charité am anderen Ende der Leitung sagt:

Sie haben eine Mutation im BRCA 2 Gen.[1]

Und… Was bedeutet das jetzt? Was ist das übliche Vorgehen?“ frage ich erstarrt.

Sie hatten ein sehr hohes Erkrankungsrisiko und haben eine erhöhte Rückfallquote, sie bekommen ein zusätzliches Mittel bei der Chemo & wir empfehlen Ihnen die beidseitige Amputation.“

Meine Beine werden weich, mein Herz rast. Ich löse mich aus der Berlin typischen ellenlangen Post-Schlange und laufe hastig hinaus. Das Paket klemmt noch unter meinem Arm und klebt.

Diese Nachricht fühlt sich an wie ein nicht mehr abzulegendes Gewand, das ich nun mein ganzes Leben tragen muss.

Viele Fragen und Sorgen gehen mir durch den Kopf: Was macht diese Information mit mir? Was bedeutet sie für die Nachsorge und für mein Leben?

Was bedeutet das für meine Schwestern und Brüder? Haben sie ebenfalls dieses Gen?

Mir wird nach einiger Zeit der tiefen Verunsicherung und Trauer bewusst, dass Angst und Verzweiflung noch nie gute Begleiter waren, also frage ich mich selbst, was ich seit Beginn der Erkrankung getan habe: Was könnte ich sehen & entdecken, wenn ich es aus einer anderen Perspektive betrachte?

Was kann ich in dieser Situation lernen?

Es ist zum einen die Möglichkeit Quoten, Risiken und Statistiken zu hinterfragen – und sie nicht überzubewerten.

Und zum anderen, noch viel wichtiger für mich und mein Leben:

Es ist eine laute Glocke der Achtsamkeit, wie die Buddhisten sagen würden. Für jetzt. Für immer. Es erlaubt mir den Weg in das Hier & Jetzt zu finden und es zwingt mich zum guten Leben.

Diese Gedanken helfen mir das ganze Paket anzunehmen – und auch wieder loszulassen. Es ist wie es ist.

[1]BRCA2 (Abkürzung für den englischsprachigen Ausdruck BReast CAncer 2 ) ist ein menschliches Gen, das mit einem erhöhten Risiko an Brust- oder Eierstockkrebs, aber auch an anderen Krebsarten zu erkranken, einhergeht. Aufgrund des tripple negativen Status meines Tumors musste einige Wochen vorher ein Gen Test im Zentrum für familiären Brust-und Eierstockkrebs der Charité durchgeführt werden.

Sarah!

Sarah