Genuss

Ein ganz klein wenig Süßes kann viel Bitteres verschwinden machen

Keine besondere Ernährung kann Krebs heilen. Die  Lebensmittel, die wir Euch vorstellen, sind keine Wundermittel, wirken jedoch allgemein unterstützend und stärkend. Bei allen wichtigen gesundheitlichen Aspekten hat bei uns der Genuss am Essen mindestens den gleichen Stellenwert, denn Freude am Essen trägt wesentlich zum allgemeinen Wohlbefinden bei.

Wer will schon immer rohen Brokkoli essen? Wir wollen auch Schokolade!!

Kakao soll nicht nur den Blutdruck senken sondern auch die  Krebswahrscheinlichkeit durch bioaktive Substanzen  reduzieren können. Er ist reich an Nährstoffen, schützt die Zellen durch Antioxidantien, stärkt die Nerven, sorgt für mehr Konzentration und Energie und schenkt uns Glücksgefühle. Wir fühlen uns an die Kindheit erinnert. Der hohe Calciumgehalt im Kakao unterstützt die Weiterleitung von Muskel- und Nervensignalen und stärkt die Knochen. Durch Antioxidantien können schädlichen Stoffe gebunden und abtransportiert werden.

Die Inhaltsstoffe und deren Wirkungen machen das Pulver zu einem Superfood.  Lange Zeit galt Schokolade als eine ernährungsphysiologische Sünde. Dunkle  Schokolade, ab 70% Kakaoanteil  ist zu empfehlen. Am besten in Bioqualität und aus fairem Handel, da Kakao sehr stark gespritzt wird und unter ausbeuterischen Verhältnissen produziert wird. Meine Lieblingssorte hat 92% Kakaoanteil, wer sich traut, kann auch mal die mit 99% ausprobieren. Ein herkömmlicher Schokoriegel hat keine positive Wirkung.

Obwohl Avocados wegen ihres Fettanteils viele Kalorien haben, gelten sie als sehr gesund. Denn neben den ungesättigten Fettsäuren enthalten sie viel Vitamin A, B, C und Kalium.

Ausführliche Informationen zu der Frucht findest Du hier.

Aus diesen beiden Superfoods möchte ich Euch einen gesunden und super leckeren Brotaufstrich präsentieren, den ich wärend der Reha kennengerlernt habe.  N…. und andere konventionelle Produkte lehne ich aufgrund des hohen Indurstiezuckeranteils und der Verwendung von nicht nachhaltigem Palmöl ab.

Superfood Schokocreme

Zutaten:

1 reife Avocado

1 reife Banane

4 EL Kakao

2 EL Agavendicksaft, Ahornsirup oder Kokosblütenzucker

 

Zubereitung:

Alles miteinander im Mixer fein pürieren oder mit einer Gabel zerquetschen.

Hält sich einige Tage im Kühlschrank und schmeckt auch ohne Brot mit Früchten .

Guten Genuss wünscht Katja. Ich freue mich über ein Feedback.

You Might Also Like...